3 Gedanken zu „2012.09.08 Präventionsschulung

  1. Paul

    Hey,

    Ich würde mich sehr freuen wenn alle „Verantwortlichen“ in der Kirche so eine Schulung machen müssten, und nicht nur die wenigen, von denen sowieso die geringste Gefahr ausgeht.

    Ich glaube die Jugendleiter, die sich ehrenamtlich genug Stress in Ihrer eigenen Freizeit machen, um den Kids ein Spaßprogramm zu liefern, werden nur „Alibi-mäßig“ vorgeschoben, damit die Kirche sagen kann, „Wir tun etwas gegen die diversen Missbrauchs-Skandale“.

    Trotzdem: WEITER SO, Ihr leistet bestimmt, wie viele andere Jugendleiter in vielen Gemeinden Deutschlands tolle Arbeit!!!

    Gruß,

    Paul

Kommentare sind geschlossen.